"Ein Tag im Leben von ..."
Eine Komödie von Jack Popplewell

Harry ist unser Voyeur. Mit ihm gemeinsam beobachten wir einen Tag im chaotischen Leben von John Mallorie, das sich zwischen dem Bett seiner Geliebten, seinen (nicht immer lauteren) Bemühungen als Verleger volkstümlicher Schlager, seiner Mutter und seiner alles an ihrem Mann durchschauenden Frau bewegt. Niederlagen und kleine Siege an einem ganz normalen Alltag – bis hin zur alkoholgetränkten Liebeserklärung zweier Ehepartner.


Kein Millionär, kein Polizist oder Mörder ist der Held dieser Geschichte, sondern ein durchschnittlicher Mann mit all seinen Stärken und Schwächen. Wir erleben, dass er untreu ist, dass er manipulativ sein kann und berechnend – und dass er permanent darum kämpft, seinem Dasein einen Sinn zu geben. Am Ende steht ein unerwarteter Moment der Wahrhaftigkeit, der hinter der souverän kühlen Fassade einen Menschen voller Ängste, Sehnsüchte und Unsicherheiten offenbart. Eine ebenso hellsichtige wie anrührende Geschichte über Schein und Sein in einer Welt, in der menschliche Schwächen allzu oft als Makel gelten.

   

 

<<< zurück